Select a page

Okt 6th

Anis – Die Heilpflanze 2014

Posted by with No Comments

Anis – Wirkung und Anwendung

Wegen seiner ätherischen Öle findet Anis Anwendung sowohl als Gewürz wie als Heilpflanze. Der Übergang ist fließend, und so hat die Anis Wirkung auch im Gewürz unbestreitbar einen gesundheitlichen Wert.

Anis ist ein Doldengewächs und hört auf den botanischen Namen „Pimpinella anisum“. Ursprünglich in Asien beheimatet, wird er heute in Südostasien und im Mittelmeerraum angebaut. Die einjährige Pflanze blüht von Juli bis August mit weißen Blütendolden. Die Anisfrüchte, die optisch eher an Samen erinnern, werden anschließend direkt geerntet.

Vorsicht: Die Anisfrüchte können mit giftigen Schierlingsfrüchten verwechselt werden – daher bitte nicht selber sammeln bzw. aufpassen! Anis und Anis Tee zeigen Wirkung auf verschiedenen Gebieten.

Anis und seine Wirkung

• Die Wirkung von Anis beruht vor allem auf den in den rundlichen Früchten enthaltenen ätherischen Ölen. Die wichtigsten sind Anethol (das süßlich schmeckt), Terpineol, Estragol und Anisaldehyd.

• Darüber hinaus enthält Anis Cumarine und Terpene.

• Die wissenschaftlichen Kommissionen E und ESCOP bestätigen Anisfrüchten eine medizinische Wirkung als entzündungshemmendes und antimikrobielles Mittel.

• Des Weiteren hat Anis Wirkung bei Magen-Darm-Beschwerden,

• Bronchitis und

• Rachenentzündungen.

• Festsitzender Schleim wird durch Anis gut gelöst und abtransportiert,

• Erkältungen gelindert.

• Bei Magen-Darm-Problemen wirkt die Heilpflanze krampflösend und ist

• gut gegen Blähungen, Krämpfe und Völlegefühl.

• In diesem Zusammenhang wird er oft auch als Kindertee genutzt.

• Die Wirkung von Anis Tee (gemischt mit Fenchel und Kümmel) wird zudem von jungen Müttern zur Anregung der Milchproduktion geschätzt.

• Zudem gilt Anis als appetitanregend und – ähnlich dem Baldrian – als

• beruhigend und schlaffördernd.

Wichtig: Nebenwirkungen können bei Allergie gegen Anis und Anethol auftreten. Sollte eine Allergie vorliegen, lösen Sie diese am besten mit Hilfe der Kinesiologie bzw. einer Eigenurintherapie selbst auf.

Bei gesundheitlichen Störungen entfaltet vor allem der Anis Tee seine Wirkung. Die Früchte werden leicht angequetscht und 1 bis 2 Teelöffel mit kochendem Wasser übergossen. Nach einer Ziehzeit von etwa 10 Minuten werden die Früchte durch ein Sieb abgegossen.

• Zwei bis drei Tassen täglich helfen bei Husten und Verdauungsproblemen.

• Zusammen mit Minze und Melisse ergibt sich ein nervenstärkender Tee, und ein

• Kopfdampfbad gilt als Mittel gegen Schlaflosigkeit.

• Auch in der Küche findet Anis Anwendung, ist es doch ein herrlich aromatisches Gewürz. Hier entfaltet Anis seine Wirkung vor allem in geschmacklicher Hinsicht, denn er gibt vielen Gerichten eine besondere Note und macht schwere Kost leichter verdaulich. Anisschnäpse wie Ouzo oder Pernod können ebenso in der Küche verwendet werden.

• Zudem ist Anis Tee wegen seiner entspannenden Wirkung als Abendgetränk geschätzt.

Übrigens: Anis ist Heilpflanze des Jahres 2014.

Fazit: Nutzen Sie die heilende Wirkung von Anis Tee – und vor allem: Setzen Sie Anis als leckeres Gewürz in Ihrer Küche ein!

ANIS in bester Bio-Qualität erhalten Sie im AYURVEDASHOP-ANANDANI

 

Quelle: Ihr Wellness-Magazin

Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a reply